Der Mallorca Urlaub – nur am Strand ist langweilig

Die meisten Menschen verbinden einen Urlaub auf Mallorca mit Party und Feiern in der Nacht. Am Tage erholt man sich faul am Strand. Dabei hat die Insel noch so viel mehr zu bieten. Neben einer Vielzahl an Natursehenswürdigkeiten, gibt es auf Mallorca eine Vielzahl antiker Gebäude und Bauwerke zu erkunden. Um die vielen geheimen Ecken der Insel zu erkunden, lohnt es sich eine Touristenführer zu buchen. Ist der deutschsprachig umso besser, auf http://www.tourguideme-mallorca.com/ wirst du garantiert fündig.

Erkunde die Spuren der arabischen Besatzung

Die iberische Halbinsel wurde lange von den Mauern besetzt, deren Spuren bis heute noch überall auf Mallorca sichtbar sind. Ein Überrest der vergangenen Zeit sind die Jardins d’Alfabia. Die herrlichen Gärten wurden von den Mauren im zehnten Jahrhundert angelegt und begeistert auch heute noch durch ihre Schönheit und vor allem Artenreichtum. Diese Sehenswürdigkeit liegt außerhalb der Inselhauptstadt Palma de Mallorca nahe dem Ort Soller. Doch auch in Palma gibt es noch Überreste der arabischen Eroberer. Zwar sind es nur noch Ruinen, doch die Überreste der arabischen Bäder lassen deutliche Rückschlüsse auf die fantastische Handwerkskunst der ehemaligen Besatzer zu.

Daneben hat die Insel auch einige christliche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hierbei ist besonders die Kathedrale La Seu in Palma hervorzuheben. Der mächtige Sakralbau geht auf das dreizehnte Jahrhundert zurück. Bis der Bau aber abgeschlossen war, sollten dreihundert Jahre vergehen. La Seu ist das Wahrzeichen von Palma und sieht vor allem bei Nacht besonders toll aus. Wenn du schon in der Altstadt unterwegs bist, solltest du dir entsprechend Zeit nehmen, die kleinen Gassen zu erkunden. Hier gibt es viele kleine Bars und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Dabei kannst du gleich die typischen Gerichte der Insel kosten.

Kommentare deaktiviert für Der Mallorca Urlaub – nur am Strand ist langweilig

Filed under General

Comments are closed.